Wie es der Name schon verrät wird hier eine Kalbsbrust längs halbiert, aufgeschnitten (ohne das in der Brust Löcher entstehen) und gefüllt. Für das ganze brauchen wir 2/3 Kalbsbrust und 1/3 Fleischkäsebrät, davon 1/10 Schinkenwürfel und einige Pistazien. Das Ganze wird gut vermischt und in die Kalbsbrust gefüllt. Dabei ist zu beachten, dass alle Löcher schön ausgefüllt sind. Mit Nadel und Faden wird die offene Seite gut zugenäht.

Die noch rohe Kalbsbrust wird mit Nitritpökelsalz eingerieben und ca. 3 Stunden bei 8 °C stehengelassen damit sie Zeit zum Umröten hat. Eine Stunde vor dem Backen wird die Kalbsbrust wider in Zimmertemperatur genommen und mit Fleischgewürz gewürzt. Die Kalbsbrust in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und 20 Minuten «anbraten» dann auf 180 °C reduzieren und 1 ¼ bis 1 ½ Stunden backen.

Wen die Kerntemperatur von mindestens 68°C erreicht ist wird die Kalbsbrust wieder rausgenommen und wenn sie nicht sofort genossen wird, dann in eine Aluminiumfolie einwickeln und so im Kühlraum runterkühlen lassen.

Eine gefüllte Kalbsbrust eignet sich bestens als feiner «Zmittag» oder auch als dünn aufgeschnittener Aufschnitt. Dies als Idee für ein gutes zukünftiges Menu bei Ihnen zuhause.

Chläusigi Grüess

Marlen Frick

auch zum kalt geniessen

gefüllte Kalbsbrust als Aufschnitt

Mis en place gefüllte Kalbsbrust

Mise en place gefüllte Kalbsbrust

gefüllte Kalbsbrust zunähen

gefüllte Kalbsbrust zunähen

Marlen mit gefüllter Kalbsbrust

Marlen mit gefüllter Kalbsbrust