Die Schärfe der Messer in einer Metzgerei ist schon fast sprichwörtlich. Damit das so bleibt, müssen die Messer regelmäßig nachgeschärft werden. Stumpfe Messer sind nicht nur lästig, sie erhöhen außerdem auch das Unfallrisiko, da mit stumpfen Messern mehr Kraft aufgewendet werden muss und somit die Kontrolle beim Arbeiten nicht mehr gegeben ist.

Die Gründe, warum Messer stumpf werden, sind vielfältig. In der Regel wird die Kante der Schneide belastet, wenn über harte Materialien (Knochen, Tisch) gefahren wird und die Kante sich verbiegt. Durch regelmäßiges Abziehen auf dem Wetzstahl, wird die Kante wieder aufgerichtet und die Schärfe bleibt länger erhalten.

Wie schleifen wir unsere Messer?

Es gibt verschiedene Techniken vom Schleifen einer mag ein besonders flachen der andere wiederum ein eher kantigen Schliff.

Ich schleife mein Messer mit einem Winkel von etwa 45 Grad.

Das Messer ziehe ich von der Griffseite zur Spitze, je etwa 8-10 Mal pro Seite.

Es entsteht ein so genannter Faden, den ich mit ein wenig Poliermasse weg poliere.

Zur Kontrolle ziehe ich mein Messer durch ein Blatt Papiere um zu sehen ob es auch scharf ist.

Die Moserschärferei in Appenzell wäre eine gute Möglichkeit die Privaten Küchenmesser zu schleifen.

En liebe Gruess ond all guet uf Finge ufpasse 😉

Reto Koch

Reto am Schleifen

s Fädeli am ewegnee