Heute war es wieder soweit und wir liessen unseren «Hoffotografen» Philipp Griesemer kommen, um einige Produkte und die neuen Mitarbeiter zu fotografieren. Wir arbeiten seit drei Jahren mit Philipp zusammen und sind äusserst zufrieden mit seiner Arbeit, sei es persönlich mit uns in der Diskussion ob jetzt der Salami richtig liegt, aber natürlich auch mit dem Endergebnis – den perfekten authentischen Fotos.

Im Gegensatz zu anderen «Food» Fotografen brauchen wir weder Rasierschaum noch Pinzette, um unsere Produkte schön darzustellen. Eine schwarze Schieferplatte und noch die dazugehörigen Gewürze reichen aus. Zudem macht Philipp auch die Fotos von unseren Mitarbeitern, die im jeweiligen Kontext in Szene gesetzt werden.

Heute haben wir die Fotos vom Culatello, der Coppa und den Weisswürsten gemacht. Am Anfang brauchen wir immer ein bisschen Zeit, bis wir alles schön arrangiert haben und so kann es gut eine Dreiviertelstunde gehen, bis das erste Foto uns passt und wir zufrieden sind. Jedoch haben wir dann mit der Zeit ein wenig Übung und vielleicht sind wir auch nicht mehr so heikel wie am Anfang, auf jeden Fall geht es immer besser mit den Fotos.

Auch die Fotos von Beat, Dionys und Andrea haben wir heute in den Kasten gebracht. Das geht immer schneller als ein Produkt, denn ihnen kann man ja sagen sie sollen ein bisschen anders hinstehen oder das Kinn noch nach unten halten. Nun freuen wir uns auf die Fotos, welche wir nächste Woche kriegen und dann auch auf unserer Homeage zu sehen sind.

Bisons ond Gruess

Be

Weisswürste in Szene

Weisswurstfoto

Philipp und Andrea bereit fürs Foto

Philipp mit Andrea

Philipp kontrolliert die Schärfe der Coppa

Coppa bereit fürs Foto

Coppa bereit fürs Foto

Beat ist bereit mit den Weisswürsten

Philipp mit Beat