Tschou zämä, Grüässäch u Härzlich wiukomme.

Es ist so weit; nach gut 5 Monaten im wunderschönen Appenzell habe ich die Möglichkeit, euch das kulinarische Bernbiet, meine Heimat, etwas näher zu bringen. Im letzten Blog habt ihr schon einige Impressionen aus einer Berner Metzgerei bekommen – nämlich den Betrieb meiner Eltern in Münchenbuchsee: die Wüthrich Metzg. Aber zuerst darf ich mich bei euch Appenzellern bedanken. Ihr habt mich so lieb empfangen und mir das Visum bis zu meiner Prüfung verlängert. Dies ehrt mich sehr und ich hoffe, ich kann euch auch etwas aus meiner Kultur weitergeben. 😊 Denn euch stehen ab nächster Woche diverse feine Köstlichkeiten vom Bärner Münschti, Pastete, Treberwurst und vieles mehr, im Buffet zur Verfügung. Was aber auf keinen Fall fehlen darf ist die Berner Platte. Auf diese gehe ich nun etwas konkreter ein.

Im Fachbuch für die Schweizer Fleischwirtschaft wird die Berner Platte so erläutert:

Reichhaltige (Schlacht-)Platte aus dem Bernerland, besonders zum Erntedankfest (Sichlete): Siedfleisch, gesalzener und geräucherter Speck, Rippli, Gnagi, Zungenwurst, geräucherte und gesalzene Rindszunge, geräuchertes Euter, Wienerli, Schüblig, Schweins-Würstli – mit Sauerkraut, Sauerrüben oder Dörrbohnen und Salzkartoffeln.

All diese leckeren Produkte erhalten Sie selbstverständlich bei uns in der Metzgerei Fässler. Aber wie sieht es denn von der historischen Seite her aus? Als am 5. März 1798 die Berner bei der Schlacht von Neuenegg die Franzosen in die Flucht geschlagen hatten und als Sieger zurückkehrten, musste in kürzester Zeit ein Siegesfest organisiert werden. Hierzu steuerte die Gemeinde das Beste bei, was ihre Vorräte hergaben. Aufgrund des Spätwinters überwiegend haltbare oder haltbar gemachte Speisen, welche zur bekannten Platte kombiniert wurden. Leider endete die Schlacht im Grauholz für die Berner nicht so glorreich. Die Platte aber hat sich auch dort einen guten Namen gemacht und lässt jedes Berner Herz bis heute höher schlagen, wenn sie von diesen feinen Leckereien hören.

Und wenn Ihr Herz jetzt noch nicht so hoch schlägt, wird es bestimmt nächste Woche am Montag der Fall sein, denn dann wird es die Siegerplatte zum kaufen geben.

Mir freue üs sehr, wenn mir euch mit de userläsene Bärner Produkt vom Houptgang bis zum Dessert cheu verwöhne.

Es Grüesst

Dr Beat

Beat und Dionys beim Versuch von „Brennti Creme“ machen – sie haben noch Potential

Beat Dionys Bröntti Creme

Schlacht bei Neuenegg

Schlacht bei Neuenegg

Berner Platte

Berner Platte

Berner Woche Metzgerei Fässler