Grüezi mitenand

Neu im Chitzele Team! Das könnte ich von mir nicht behaupten. Ich bin alt neu. 25 Jahre sind vergangen, seit ich das erste Mal beim „Chitzele i de Metzg“ gearbeitet habe. Seit der Eröffnung der Filiale im Coop, anfang April, darf ich nun wieder als Teilzeitangestellte mit viel Freude meinen erlernten Beruf als Charcuterieverkäuferin ausüben.

Ihr wollt sicher wissen wer ich bin.

Ich heisse Luzia Stark – Inauen und bin mit 4 Geschwistern im Rank „is Chügeles“ aufgewachsen. Jetzt wohne ich seit etwas mehr als 20 Jahren mit meiner Familie in Gonten. Dazu gehören „min Maa, e Meedl ond zwee Buebe“. Inzwischen bin ich auch glückliche Grosi von Leandra und Maurin. Sie wohnen ebenfalls bei uns im schönen Hinterbühl. Ich geniesse viele schöne Momente mit Ihnen. Sie sind mein Ein und Alles…

Die Schulbank drückte ich in Appenzell. Mein erstes Sackgeld verdiente ich an meinen freien Nachmittagen in der Metzgerei Breitenmoser. Hier wurde mir ziemlich schnell klar, ich will meine Lehre als Charcuterieverkäuferin antreten. Heidi und Sepp stellten mich dann als erste Ladenlehrtochter in ihrem Betrieb ein. Nach der Lehre arbeitete ich eine Sommersaison lang auf der Bollenwees am Fählensee im Service. Danach beschäftigte ich mich nochmals ein halbes Jahr in meinem Lehrbetrieb bevor ich in die „Ochse Metzg“ nach Gossau wechselte. 4 Jahre sind daraus geworden, die ich jedoch nochmals mit einer Saison am Fählensee unterbrach. Doch dann hatten sich meine Chefs entschieden, die Metzgerei zu verkaufen. Mit etwas Wehmut aber um viele Erfahrungen reicher, kehrte ich wieder nach Appenzell zurück.

„Ebe zom Chitzele“!! Fast 2 Jahre hatte ich dort einen tollen Arbeitsplatz.

Ich heiratete und gründete eine Familie. Als Abwechslung zu meinem Familienalltag half ich in verschiedenen Restaurants im Service aus. Unter anderem 20 Jahre auf der Bollenwees. Mit sehr viel Herzblut arbeitete ich auch 13 Jahre im „Urnäscher Kreuz“. Auch hier entschieden sich meine Chefs, den Betrieb in jüngere Hände zu geben. Jetzt war auch für mich klar, dass ich wieder in einer Metzgerei arbeiten will. Ich bin eine Wiederholungstäterin und landete nach 3 Jahren als Degustantin bei der Appenzeller Alpenbitter AG wieder in der „Ochse Metzg“. Letzten Sommer dann bekam ich vom „Chitzi Franz“ das Angebot, evtl. in der  neuen Coop – Filiale zu arbeiten. Mit grosser Freude nahm ich dieses Angebot an!! Ich bin dankbar in einem tollen Team arbeiten zu dürfen.

Ah ja, Freizeit habe ich auch noch. Da gehören wandern, velofahren und im Winter skifahren zu meinen Hobbys.

Ich freue mich auf die Zukunft und auf  Sie, liebe Kundinnen und Kunden, im Coop Appenzell.

Also bis bald

Luzia

Hinterbühl im Winter

Hinterbühl
Luzia Stark

Luzia goht mit de Schlotte

Luzia in Tracht

Aussicht vom Hinterbühl

Aussicht Hinterbühl