Am Donnerstag dem 08.08.2019 fand die alljährliche Budebergtour statt. Start war der Erstböhl anschliessend folgte ein steiler Anstieg über die Chueschnur und Chalberer. Nach knapp zwei Stunden kamen wir im Schäfler an, erschöpft aber stolz auf unsere erbrachte Leistung. Dionys und Silvester stiessen auch noch dazu, sie nahmen aus Arbeitsgründen die Ebenalpbahn und wanderten den Aufstieg zum Schäfler. Die Aussicht war sehr beschränkt durch den Nebel der in der Luft lag, doch die Temperatur war sehr passend für den Aufstieg zum Schäfler. Im Schäfler angekommen durften wir ein leckeres Gericht aus regionaler Küche geniessen; das Fleisch selbstverständlich aus dem Hause Chitzele. Die Stimmung war heiter, es wurde viel geredet und die Arbeit wurde beiseitegelassen. Als die Sonne zum Vorschein kam, setzten auch wir uns wieder in Bewegung und marschierten in Richtung Ebenalp. Während des Abstieges durften wir uns einem herrlichen Panoramablick der Alpenwelt des Appenzellerlands erfreuen. Als wir die Ebenalp erreichten, stiessen noch Anna-Lena, Julia und Alice zu unserer Truppe. Zur Stärkung gab es in der Ebenalp ein sehr leckeres Dessert und zum Schluss unseres Besuches bekamen wir noch einen Berggeist, der die Verdauung antrieb und den Besuch sehr herzlich machte. Bei der Bergstation der Ebenalpbahn trennten sich diejenigen wieder die mit der Bahn angereist sind. Unsere Bergtour beendeten wir wieder beim Parkplatz Erstböhl mit guter Laune und sonnigem Wetter. Ein Teil von uns machte sich noch auf den Weg zum Hof Appenzell, wo wir den Tag noch ausklingen liessen und allerhand Metzgerliche Gespräche führten. Somit war die Diesjährige Buudebegtuu beendet.

Sonnige Grüsse

Walter und Dionys

Julia, Silvester und Reto bestaunen die Aussicht

Aussicht Ebenalp

Abmarsch beim Erstböhl

Abmarsch beim Erstböhl

Aufstieg zum Chalberer;
Be, Lukas, Walter, Yvonne, Reto, Bernhard

Aufstieg zum Chalberer

Gipfelfoto auf dem Schäfler

Metzgerei Fässler

Schäflerwirt Daniel Dölf Dobler

Schäflerwirt Daniel Dobler