Ich kann es fast nicht glauben, aber nun neigt sich meine Ausbildung zum Betriebsleiter Fleischwirtschaft schon dem Ende zu. Aber wie es so ist bei einer Ausbildung, heisst es jetzt noch mal ran an den Speck. Ich habe mich für die folgenden drei von fünf Wahlmodulen entschieden. Es sind dies Wursterei, Traiteur und Gastronomie. In der Fachvertiefung habe ich mich für das Modul KMU Verkauf entschlossen. Diese vier Module, wenn man so will, werde ich am 17. und 18. März 2020 in der Produktion und in der Filiale im Coop absolvieren. Was vor der Prüfung alles erstellt werden muss, ist ein ziemlicher Brocken. Jedoch kann man, wenn man es einigermassen plant, in gut einem Jahr vorbereiten. Für alle Module müssen Rezepte, Kalkulationen und Deklarationen für die jeweiligen Produkte erstellt werden. Für mich sind die Kalkulationen eines der wichtigsten Dinge, denn nur wenn man weiss, wo das Geld im Produkt eingesetzt wird und am Schluss der Kunde einen realistischen Preis vor sich hat, kann man ein Geschäft erfolgreich führen. Etwas was mir während der Ausbildung auch sehr Spass gemacht hat, die Kreation neuer Produkte sowie der Verkauf dieser Produkte im Laden. Dies ist, meiner Meinung nach, auch etwas vom Schönsten an unserem Beruf. Man kann so viel verschiedenes Ausprobieren und man hat sofort eine Rückmeldung, wenn man es zum Degustieren anbietet.

Für das Modul KMU Verkauf musste ich einen sogenannten Point of Sale, kurz POS, zu Deutsch Verkaufsmittelpunkt, machen. Ich habe mich entschlossen eine Berner Aktionswoche zu machen. Eines der Ziele von mir was es, alle Geschäfte im Coop zu motivieren, um auch mitzuziehen. Diese Idee stiess zum Glück auf sehr guten Anklang. Die Woche findet vom 16. bis zum 21. März 2020 im Einkaufszentrum Coop, mit den bekannten Firmen Drogerie Dropa, Bäckerei Böhli und uns, der Metzgerei Fässler, statt.

Am Mittwoch, dem 18. März, werde ich dann in der Filiale von den Experten auf Herz und Nieren geprüft. Dann wird auch der Höhepunkt meiner Prüfung sein; denn es erwarten euch nicht nur viele gluschtige Berner Produkte in den drei Geschäften, nein, es gibt was für Gross und Klein. Für die Jungen unter euch gibt es ein Kinderschminken. Für die Unterhaltung mit live Musik direkt aus Bern wird gesorgt und am späteren Nachmittag findet die Präsentation der Produkte, welche ich über die zwei Tage hergestellt habe, statt.

Ich lade Euch herzlich ein, ein Teil von meiner Prüfung zu sein. Ich würde mich sehr auf euren Besuch und auf gute Gespräche über «di feinä Produkt usem Bärnbiet» freuen. Kommt vorbei!

Euer Beat

Aufschnittplatte, Jasmin und Beat

7-ner Würfel

Belegte Brötli

Pastetli