Riesencordonbleu

Letzten Sommer hatte ich nach dem Heuen einen riesigen Hunger. Da kam mir die Idee, ein Cordon Bleu zu essen. Da ich mit einem normalen Cordon Bleu nicht satt geworden wäre, kam mir die Idee, ein Riesen-Cordon Bleu zu machen. Kurzerhand nahm ich ein falsches Filet von der Sau, ein wenig Brät, einen halben Apfel und ein wenig Appenzeller Käse. Ich füllte, panierte und brätelte es in der Pfanne goldbraun und schob es danach für 20 min in den Ofen.
Nach diesem Festschmaus war ich dann richtig satt, so wie ich es sein wollte. So kann ich dieses Cordon Bleu allen mit einem grossen Hunger empfehlen, man kann es jedoch auch sehr gut aufteilen.
So freue ich mich auf euch und wösch en Guete

Bis bald Lukas

Das Riesencordonbleu in der Pfanne

Mmmhhh

Leonie mit den Riesencordonbleus