Hoi mitenand

Nach gut 2 ½ Jahren Lehrzeit bim Chitzele war es Zeit für meine Lehrabschlussprüfung. Ende Mai durfte ich den beiden Experten Patrick Wetter und Peter Sturzenegger zeigen, was ich während meiner Lehrzeit als Fleischfachfrau Veredelung gelernt habe.

Zur LAP gehörte am ersten Tag das Produzieren von diversen küchen- und pfannenfertigen Artikeln wie beispielsweise Spiessli, Cordon bleu, Adrio, Saltimbocca etc. Ebenfalls durfte ich eine Fleischplatte und Apéro Artikel wie belegte Brötli herstellen. Neu an der LAP als Fleischfachfrau /-mann Veredelung ist, dass ein komplettes Menu gekocht wird, welches danach mit den Experten degustiert wird. Ich entschied mich für Appenzellerfilet mit Knöpfli und Broccoli als Hauptgang und Rüebli-, Randen-, Kabissalat und Cole Slaw als Vorspeise. Die Experten stellten zu allen Artikeln die ich hergestellt habe viele Fragen um mein Fachwissen zu testen.

Am zweiten Tag präsentierte ich alle Artikel und einige wurden noch degustiert und beurteilt. Dann folgte ein Verkaufs- und ein Fachgespräch und die praktische Lehrabschlussprüfung war auch schon vorbei. Somit konnte ich mich auf die letzten schriftlichen Prüfungen vorbereiten, die im Juni stattgefunden haben. Ende Juni war dann auch die langersehnte Lehrabschlussfeier. Ich durfte meine Lehre als Fleischfachfrau Feinkost und Veredelung mit der Note 5.1 abschliessen.

Nun freue ich mich Sie auch in Zukunft beim Chitzele bedienen zu dürfen.

Andrea Fritsche

Lehrabschlussprüfungsbuffet

links Lehrmeisterin Denise, mitte Lehrtochter Andrea, rechts Lehrmeister Benjamin

Selbst produzierte Artikel für die LAP

Pfannenfertige Artikel

Was ich sonst noch so produziert habe

Appenzeller Filet mit Knöpfli und Broccoli

links Experte Peter Sturzenegger, mitte Lehrabsolventin Andrea, rechts Experte Patrick Wetter